Helicon Focus Pro – Makrofotografie mit voller Tiefenschärfe

Maximale Tiefenschärfe mit Helicon Focus ProIm Bereich der Makrofotografie kennen viele Fotografen das Problem von fehlender Tiefenschärfe. Diesem Problem kann durch mehrfaches aufnehmen desselben Objektes entgegengewirkt werden. Hierbei wird die Brennweite und damit der Fokus jeder Aufnahme verändert, sodass bei den einzelnen Makroaufnahmen jeweils ein Bereich des Makroobjekts scharf ist. Aus diesen Einzelaufnahmen errechnet die Software ein einziges Bild mit maximaler Tiefenschärfe. Es wäre möglich, die einzelnen Makroaufnahmen bei der Bildbearbeitung zusammenzuführen, jedoch durch die unterschiedlichen Brennweiten und daraus resultierenden Blickwinkel ist dieser Prozess sehr ungenau und Zeitaufwendig.

Durch die spezielle Focus-Stacking Technologie können diese Unterschiede ausgeglichen werden und Sie erhalten eine beliebig skalierbare Tiefenschärfe. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten im Bereich der Makrofotografie.

Tiefenschärfe mit zuverlässiger Stapelverarbeitung steigern

Tiefenschärfe Screenshot 1

Das Ziel der maximalen Tiefenschärfe kann mit der Software leicht erreicht werden. Dazu müssen die einzelnen Makroaufnahmen in ein Projekt geladen werden und danach kann die automatische Entwicklung beginnen. Helicon Focus kann die Belichtung der Bilder direkt korrigieren und gleichzeitig Flecken und Partikel mithilfe der integrierten Staubkarte für ein klares Bild mit enormer Tiefenschärfe entfernen.

Ergebnis mit hoher Tiefenschärfe als animiertes 3D-Modell anzeigen

Tiefenschärfe im 3D-Modell

Ist die Tiefenschärfe-Berechnung Ihres Makrofotos beendet, kann diese auch als 3D-Modell mit voller Tiefenschärfe dargestellt werden.

Mit Helicon Remote automatisch Bildreihen erstellen

Präzise Tiefenschärfe mit Helicon Remote

Mit Helicon Remote ist das Focus-Stacking in der Makrofotografie einfacher als je zuvor. Die benötigten Einzelbilder können mit der Helicon Focus Remote Funktion vollständig automatisch aufgenommen werden. Dabei wird der Fokus der Einzelbilder variiert, bei dem das Objektiv eine voreingestellte Schrittfolge abfährt und automatisch fotografiert. Mithilfe dieser Bilderserie wird die Tiefenschärfe erreicht. Mit Helicon Remote kann ein Limit definiert werden, um die ISO-Einstellungen bzw. Belichtungswerte anzupassen. Helicon Remote für Android wird separat lizensiert. Eine Android-Lizenz kann bei Google Play erworben werden.

Funktionen und Vorteile

  • Uneingeschränkte Tiefenschärfe in der Mikro- und Makrofotografie
  • Maximale Tiefenschärfe durch Verbinden mehrerer Aufnahmen mit verschiedenen Fokuspunkten
  • Beliebig viele Einzelbilder innerhalb der Stapelverarbeitung
  • Unterstützt: RAW, 8bit und 16 bit TIFF, JPEG, JPEG 2000, BMP etc.
  • Erzeugt: 8bit und 16 bit TIFF, JPEG, JPEG 2000, BMP
  • Aufnahmen mit +100 Megapixel können verarbeitet werden
  • 16bit Farbtiefe zur Erhaltung der Farbtreue
  • Helicon Remote für automatisches Fokus-Stacking
  • Kommandozeilen-Interface
  • Retusche-Funktion
  • Export von 3D-Modellen, Helicon 3D-Bild-Viewer
  • 2D-Mikropanorama-Erstellung
  • 64bit Unterstützung
Systemvoraussetzungen für Helicon Focus Pro
© Copyright - Helicon Focus
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten, wenn nicht anders beschrieben